Chemikalien & Kunststoffe

Die chemische Industrie ist eine der wichtigsten Branchen des Industriestandorts Deutschland. Als drittgrößter Industriezweig mit rund 460 Tsd. Beschäftigten und über 500 Tsd. indirekten Arbeitsplätzen hat sie maßgeblichen Einfluss auf den nationalen Wohlstand.

AKTUELLER STAND

01.10.2021

TYP

Executive Summary

MITWIRKENDE

Thomas Lehmann

Aktuelle Entwicklungen

Strukturwandel in der chemischen Industrie

Die Chemiebranche erlebt eine globale Verschiebung von Nachfragestrukturen und Wertschöpfungsketten. Die Lebenszyklen chemischer Produkte werden immer kürzer, während die Gesellschaft zunehmend nach höherer Energie- und Ressourceneffizienz verlangt.

Wachstumsraten

2020

-3,9%

2021

+5,0%

2022

+4,8%

Trends

Zirkuläres Wirtschaften

Lineare Lieferketten entwickeln sich zu vielschichtigen ökonomischen Netzwerken, indem das Recycling von Materialien und Molekülen zunehmend an Bedeutung gewinnt.

Transaktionen

Unsere Sektor-Transaktionen

0

Highlight Transaktion

CEA Chemie- und Energie-Armaturen-GmbH x Rensa Group

Anzahl der M&A-Transaktionen - DACH Region, 2021 (Stand: Oktober)

213

Bedeutende Transaktionen

Bain Capital Private Equity & Cinven X Lonza Specialty Ingredients (2021)

Zukunftstrends

Während keine radikalen technologischen Errungenschaften absehbar sind, welche die Produktion gesamtheitlich in Frage stellen, könnten Unternehmen sich zukünftig als Teil eines intelligenten Ökosystems definieren. So wird die Zusammenarbeit von Akteuren aus verschiedenen Industrien auf einer Plattform denkbar. Auch Größe, Skaleneffekte sowie Produktivitäts- und Kostenoptimierungen werden weiterhin entscheidende Erfolgsfaktoren darstellen.

Unsere Sicht

Das Wettbewerbsumfeld der Chemie steht vor einem Umbruch – Produzenten in Schwellen- und rohstoffreichen Ländern bauen ihre Kapazitäten aus und erweitern ihren Fokus auf Bereiche der Spezialchemie, welche bislang durch deutsche Exporte abgedeckt werden. Gesellschaftliche Zielsetzungen und veränderte Nachfragestrukturen haben zudem spürbare Auswirkungen auf das Konsumverhalten. Eine Konsolidierungswelle ist somit vor allem im Mittelstand zu erwarten.

Persönlichkeiten & Stimmen

Saxenhammer verfügt über fundierte Fach- und Branchenkenntnisse und kann auf ein breites Netzwerk von Industrieexperten zurückgreifen, die langjährige Transaktionserfahrung gesammelt haben.

„Mehr als 90% der deutschen Chemieunternehmen sind dem Mittelstand zuzurechnen. Das Konsolidierungspotenzial ist groß, ebenso wie die Nachfrage nach Investitionsmöglichkeiten, auch von internationalen Investoren.“

Thomas Lehmann

Partner

Branchen Update

Die Experten von Saxenhammer veröffentlichen regelmäßig Inhalte zu aktuellen Themen und Markttrends, um zum Nachdenken und zur Diskussion anzuregen. Wir teilen spannende Analysen, Echtzeit-Markteinblicke und Unternehmensnachrichten mit der Welt.